Qigong, eine der fünf Säulen der Chinesischen Medizin

Übungen zur Mobilisierung und Pflege des Hals-, Schulter-, Nackenbereichs

Der Ursprung dieser Bewegungskünste führt uns in alte chinesische Klöster, Mönche hielten Ihren Geist und ihren Körper bis ins hohe Alter mit Qigong frisch. Qigong beeinflusst alle körperlichen und psychischen Prozesse. Blockaden in den Energieleitbahnen werden gelöst, was zur Verbesserung der Funktion aller Organe führt. Der breite Anwendungsbereich von Qigong umfasst: Gesunderhaltung, Therapie chronischer Erkrankungen und Linderung von Beschwerden. Die Übungen sind leicht erlernbar und können individuell angepasst werden. Qigong kann ideal von älteren Menschen geübt werden.

Qigong für Männer 50+

Die gutartige Prostatavergrößerung/ Prostatahyperplasie (BPH) ist eine Krankheit, die bei 50% der älteren Männer vorkommt. Die auftretenden Beschwerden nehmen mit fortschreitendem Krankheitsbild zu und können die Lebensqualität erheblich reduzieren. 

In der Chinesischen Medizin werden frühzeitige Symptome der geschwollenen Prostata aus den Lebensumständen abgeleitet, um rechtzeitig Hilfe zu leisten. Diese Hilfeleistung ist zwar frei von Nebenwirkungen, aber bedingt oft einige radikalen Änderungen in der Lebensführung. Neben der Akupunktur wird eine strenge individuell angepassten Diät empfohlen und die Einnahme von einem chinesischen Kräutergranulat (inform eines Tees). Intensive Qigong-Übungen können helfen die Beschwerden zu lindern und die Lebensqualität zu pflegen.

Im nebenstehenden Video wird eine Übungsmöglichkeit aus dem Qigong dargestellt. Auch die Qigong-Übungen werden individuelle auf die Situation angepasst. Bei Fragen und Hilfestellungen nehmen Sie Kontakt mit uns auf.